Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email

Kategorie: Mikronährstoffe

zum Buch und aktuellen Gesundheitsthemen

Hohe Prävalenz eines Vitamin-D-Mangels bei Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis. Welche Erkenntnisse liefern aktuelle Studien zu einer Vitamin-D-Gabe und Linderung der Symptomatik?

Wissenschaftlich sehr gut belegt ist, dass ein adäquater Vitamin-D-Spiegel Infektions- und Autoimmunerkrankungen entgegenwirkt und die Gesamtsterblichkeit senkt. Das Sonnenvitamin wirkt dabei vor allem immunmodulierend, d. h. es stärkt die normale Funktion des Immunsystems und lindert überschießende

Gesundheitliche Wirkungen von Vitamin E (Tocopherole)

Vitamin E ist ein weithin unterschätztes Vitamin, dem zahlreiche wichtige Körperfunktionen zukommen. Vitamin E schützt u.a. als fettlösliches Antioxidans die Zellmembranen vor Lipidperoxidation, hemmt die Aktivierung von Karzinogenen wie Nitrosaminen und verhindert DNA-Schäden. Vitamin E

Dichte Knochen oder Osteoporose?

Welche Mineralstoffe und Vitamine helfen wirklich? Wer mit dem Thema „Osteoporose“ schon in Berührung gekommen ist, der wurde – neben regelmäßiger Bewegung, nicht Rauchen, wenig Alkohol und Normalgewicht – bestimmt auch auf die Bedeutung von

Gute Vitamin-D-Versorgung sichert geistige Funktionen

Vitamin D wird in allen Altersstufen nicht nur für gesunde physische, sondern auch für geistige Funktionen benötigt. So scheint ein Vitamin-D-Mangel mit Schizophrenie und Depressionen in Verbindung zu stehen. Vitamin-D-Mangel erhöht Risiko für Depressionen Bei