Empfehlungen bei Prostatakrebs

http://ancestorscalling.com/porn/celebrity-men-nude-hunk-and-jordan Das Risiko für die Entstehung von Prostatakrebs sowie die Entwicklung einer bestehenden Prostatakrebs-Erkrankung lassen sich durch die eigene Ernährungs- und Lebensweise beeinflussen. Die folgenden (Ernährungs-)Maßnahmen sind präventiv und komplementär bei Prostatakrebs sinnvoll:

http://ja-gosyogawarashi.com/porn/she-was-so-lustful-her-hardcore-moves-and-boobs .

http://trimegainternational.com Pflanzliche Lebensmittel

click here Ernähren Sie sich mit möglichst viel Pflanzenkost und essen Sie secret to squirting reichlich Gemüse, Kräuter und Obst (8-10 Portionen täglich). Besonders empfehlenswert sind folgende Lebensmittel:

  • basischer Kaffee und aluminiumarmer Grüntee
  • Soja (Tofu, Sojabohnen, Natto, Sojadrink; reich an Isoflavonen) und andere Hülsenfrüchte wie Linsen
  • Tomaten (Tomatenmark oder -saft enthalten viel Lykopin)
  • Schwefelaktive Pflanzenstoffe: Kreuzblütler (Brokkoli/-samen/-sprossen, Kohl, Meerrettich, Senf), Knoblauch, Zwiebeln
  • Gelbwurz (Curcumin), Curry
  • Granatapfel (ca. 600 mg Granatapfel-Polyphenole als Gallussäure-Äquivalent)
  • Milchsäurehaltige Nahrungsmittel/Getränke

source sucking blowjob sounds Ballaststoffe: Nehmen Sie täglich mindestens 30 g Ballaststoffe aus pflanzenreicher Ernährung auf.

http://mustafamovie.com/porn/teen-hos-pussy-lips-masturbates http://wekareatextonkw.org Pflanzliches Protein: Verzehren Sie regelmäßig sojahaltige Mahlzeiten (z. B. Tofu) als gesunder Fleischersatz mit Phytoöstrogenen.

http://ancestorscalling.com/porn/fucking-young-babes-wearing-bikini-are-kissing-each-other  

ass to sex Tierische Lebensmittel

fuck i made another latina films amazing oral adventure with many girls Tierische Lebensmittel sollten Sie http://afcmarseille.com/porn/black-pussy-hunter weitgehend reduzieren:

  • Fleisch (v. a. rotes Fleisch), Fleischerzeugnisse und Wurst maximal einmal wöchentlich eine kleine Portion
  • Kuhmilchprodukte maximal reduzieren (enthaltenes Calcium, IGF-1 und Wachstumsfaktoren ungünstig bei Prostatakrebs)
  • Den Verzehr von Eiern und Lebensmitteln mit Ei stark reduzieren
  • Kaltwasserfisch ist aufgrund der enthaltenen Omega-3-Fettsäuren empfehlenswert (maximal zweimal wöchentlich, DGE-Empfehlung), solange er schonend zubereitet wird (nicht braten!).

Fette

  • Weniger ist besser! Ernähren Sie sich am besten sehr follow link fettarm (10-20 % der Energie aus Fett)!
  • Aber: Bei Kachexie ist eine kalorien- und fettreichere Ernährung notwendig (gegen unerwünschten Gewichtsverlust!).
  • Meiden Sie gesättigte Fettsäuren, Transfettsäuren, Arachidonsäure und andere Omega-6-Fettsäuren.
  • Besser: http://afcmarseille.com/porn/18-video-porn-video Omega-3-Fettsäuren. Essen Sie z. B. tägl. 2 EL frisch vermahlene Leinsamen (enthalten Lignane!) oder 1 Handvoll Walnüsse (liefern auch gamma-Tocopherol und andere Krebshemmstoffe). Omega-3-Fettsäuren schonend verarbeiten.
  • Verwenden Sie täglich ca. 10 ml Tocopherol- und polyphenolreiches Olivenöl für Salate oder als Brotaufstrich.

Kohlenhydrate

  • Reduzieren Sie deutlich Kohlenhydrate mit hohem glykämischem Index (Zucker, Weißmehl, Pommes frites, etc.), um postprandiale Blutzucker- und Insulinspitzen zu meiden (hohe Insulin- und IGF-1-Spiegel fördern Prostatakrebs).
  • Bevorzugen Sie see url komplexe, langsam verwertbare Kohlenhydrate (z. B. Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte).

Wichtige Mikronährstoffe

  • here Selen: Benötigt werden 55-200 µg/Tag. Ein Mangel ist in Deutschland häufig. Die Überprüfung des Selen-Status ist sinnvoll. Bei Bedarf sollte Selen ergänzend eingenommen werden.
  • follow Vitamin E: Bis zu 50 I.E. pro Tag aufnehmen z.B. über Walnüsse, Leinsamen, Sesam, Kürbiskerne oder Nahrungsergänzungsmittel mit gamma-Tocopherol
  • see url DHA/EPA (Omega-3-Fettsäuren): Ggf. 1 g täglich supplementieren (bei Ernährung ohne Fisch)
  • http://johanstellerphotography.com Melatonin: 1-5 mg vor dem Schlafengehen (Männer mit hohen Melatoninspiegeln hatten in einer Studie ein 75 % geringeres Risiko für fortgeschrittenen Prostatakrebs als Männer mit niedrigen Werten (Sigurdardottir et al., 2015).)

Für die Knochen sind neben viel Bewegung besonders wichtig

  • http://johanstellerphotography.com Bor (Aprikosen, Pfirsiche, Trockenobst, Nüsse) und http://johanstellerphotography.com Silicium
  • http://johanstellerphotography.com Vitamin K2: 75-180 µg täglich aus Natto oder Nahrungsergänzung
  • see Vitamin D: Eigenbildung bei ausreichend Sonnenlicht (Bewegung im Tageslicht), ansonsten Nahrungsergänzung (2000-3000 I.E. pro Tag). Bestimmung des Blutwertes ist wichtig (optimale Werte: 30-50 ng/ml bzw. 75-125 nmol/l). Besonders unter Anti-Hormontherapie auf ausreichende Blutpegel achten!
  • watch Kaliumcitrat, Magnesiumcitrat und Calciumcitrat (Calcium: maximal 1,5 g am Tag aus allen Quellen, Einzeldosis max. 400 mg)

Besonders wichtige Zusatzmaßnahmen

Hilfreiche Internetadressen

  • Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe: Zahlreiche Regionalgruppen geben wertvolle Tipps (www.prostatakrebs-bps.de)
  • Gesellschaft für biologische Krebsabwehr: Kompetenter Ansprechpartner zur komplementären Krebstherapie (www.biokrebs.de)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Kommentar erscheint nach Freigabe durch die Redaktion.