Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on email

Autor: Dr. med. L.M. Jacob

zum Buch und aktuellen Gesundheitsthemen

Mikronährstoffe können das Immunsystem stärken und die Impfwirkung verbessern

https://www.youtube.com/watch?v=-b49xpqzYd8 Audio-Version des Artikels. Zur Textversion bitte nach unten scrollen. Das Immunsystem benötigt eine Vielzahl von Vitalstoffen (Mikronähr­stoffe). Sind diese nicht ausreichend vorhanden, so leidet darunter nicht nur die Effektivität der Immun­antwort gegenüber einer Infektion,

Gut belegt, aber fast unbekannt: Die zentrale Rolle der Mastzellaktivierung (MCAS) bei COVID-19, Long Covid und Impfreaktionen

Audio-Version des Artikels. Zur Textversion bitte nach unten scrollen. https://youtu.be/XqPODb0lzPY Bei schweren COVID‑19‑Verläufen kann man eine Überreaktion des Immun­systems feststellen, die mit einer unkontrollierten Überproduktion an Entzündungs­mediatoren im ganzen Körper einhergeht, einem soge­nannten Zytokinsturm. Dabei

Kaffee – gesünder als sein Ruf?

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen: Durchschnittlich etwa 160 Liter des schwarzen Getränks trinkt ein jeder von uns im Jahr, das sind etwa vier Tassen täglich. Schon im 16. Jahrhundert beschrieben Ärzte die stimulierende

Hohe Prävalenz eines Vitamin-D-Mangels bei Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis. Welche Erkenntnisse liefern aktuelle Studien zu einer Vitamin-D-Gabe und Linderung der Symptomatik?

Wissenschaftlich sehr gut belegt ist, dass ein adäquater Vitamin-D-Spiegel Infektions- und Autoimmunerkrankungen entgegenwirkt und die Gesamtsterblichkeit senkt. Das Sonnenvitamin wirkt dabei vor allem immunmodulierend, d. h. es stärkt die normale Funktion des Immunsystems und lindert überschießende

Gesundheitliche Wirkungen von Vitamin E (Tocopherole)

Vitamin E ist ein weithin unterschätztes Vitamin, dem zahlreiche wichtige Körperfunktionen zukommen. Vitamin E schützt u.a. als fettlösliches Antioxidans die Zellmembranen vor Lipidperoxidation, hemmt die Aktivierung von Karzinogenen wie Nitrosaminen und verhindert DNA-Schäden. Vitamin E