Jakobsweg – Gedanken am Ende der Welt – Pilgerreise nach Innen

Dr. med. Ludwig Manfred Jacob

Jetzt marschieren wir auf einer alternativen einsamen Route zum Ende der Welt: Finisterre.
Welch wunderbare Landschaft, türkisfarbenes Wasser, die Weite des Ozeans, Sandstrände und die typische Atlantikflora umgeben uns. Die Natur lässt uns die Gegenwart des Göttlichen spüren. Ich erinnere mich an Goethes pantheistischen Gedichte.

Es geht steil nach oben und dann offenbart sich uns der Blick auf den Leuchtturm von Finisterre.
Und wieder diese stille Freude und Stimme im Herzen. Eine ruhige Stimme im Herzen, die zuweilen den Weg weist. Weiterlesen

Wir treffen Gandhi in Santiago!

Dr. med. Ludwig Manfred Jacob

Endlich in Santiago. Mit stechend-deutschem Schritt marschiere ich entschlossen Richtung Kathedrale. Meine Frau ruft mir hechelnd hinterher: „Die echte Pilgerreise geht nach Innen.“

Das trifft ins Herz. Ich werde besinnlicher und versuche mich auf das eigentliche Ziel dieser Reise zu besinnen.

Kurz vor der Kathedrale treffen wir auf Gandhi! Dass der auch hierher gepilgert ist?! Man sieht ihm schon an, dass er sehr lange unterwegs war: ganz blass und steif ist er. „Buen Camino, Gandhi!“, grüße ich ihn und werfe ein paar Euros in seinen Beutel.

Er spricht mich doch tatsächlich auf Deutsch an und gibt mir einen ganz kleinen Zettel, den ich jetzt immer bei mir trage. Dort steht geschrieben:

„Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“

Das nenne ich göttlichen Humor und verstehe dankend die Botschaft.

Über das Glauben – Gedanken auf dem Jakobsweg

Dr. med. Ludwig Manfred Jacob

 

 

Der gute Geist auf dem Jakobsweg und in der Kathedrale von Santiago steckt an, und das seit über tausend Jahren. Unter den Pilgern war auch der heilige Franziskus, den ich sehr schätze. Auf dem Camino (= Camino Francés, dieser Weg ist die Hauptroute aller Jakobswege) wird viel gelaufen, gebetet, gesungen, umarmt, gelacht und auch gelitten, vor allem leiden die Füße und der Schlaf kommt oft zu kurz.
Ganz unterschiedliche Motive treiben die Pilger dabei an. Manchmal geht es um die Suche nach Gott, dem Wunsch nach Kraft und Vergebung, Ballast zurückzulassen, die Schönheit des Weges zu genießen, aber auch Entschleunigung und Vereinfachung des Seins oder die Suche nach sich selbst, sind starke Motive.

Santiago de Compostela ist der zweitgrößte Pilgerort der katholischen Kirche. In meinem Leben habe ich schon einige Pilgerorte diverser Religionen besucht und überall hört man ziemlich „unglaubliche“ Geschichten. Weiterlesen

Neue Harvard-Studie: Tierisches Protein erhöht das Sterblichkeitsrisiko

Der Austausch von tierischem durch pflanzliches Protein senkt die Sterblichkeit

Eliteforscher der Harvard-Universität – unter ihnen mit Prof. Walter C. Willett einer der weltweit führenden Ernährungsmediziner – haben kürzlich eine Studie veröffentlicht, in der sie untersuchten, wie sich der Verzehr von tierischem und pflanzlichem Protein auf die Sterblichkeit auswirkt. In dieser prospektiven Kohortenstudie (Song et al., 2016) wurden Daten von insgesamt 131.342 Teilnehmern (85.013 Frauen, 46.329 Männer) der Nurses Health Studie (Zeitraum: 1980-2012) und der Health Professionals Follow-up Studie (Zeitraum: 1986-2012) ausgewertet.

Weiterlesen

VegMed-Kongress – Wissenschaftlicher Kongress Vegetarische Ernährung und Medizin

Vom 22. bis 24. April 2016 fand in Berlin zum vierten Mal der VegMed-Kongress mit über 600 Teilnehmern aus medizinischen Fachkreisen statt. Neu war in diesem Jahr der Publikumstag „Open VegMed“ am 24. April, an dem auch der Öffentlichkeit die wichtigsten Erkenntnisse zum Thema vegetarisch-vegane Ernährung präsentiert wurden. An diesem Publikumstag hielt auch Dr. med. Ludwig Manfred Jacob einen Vortrag mit dem Thema „Veggie Industrie in der Verantwortung für Mensch und Umwelt“.

Weiterlesen

Wirksamkeit von Curcumin im Phospholipid-Komplex

An Rheuma, das zu den „Krankheiten des rheumatischen Formenkreises“ zählt, leiden immer mehr Deutsche. Dazu zählen etwa 100 verschiedene Erkrankungen, wie z. B. die Autoimmunerkrankung „rheumatoide Arthritis“ sowie Arthrose. Sie werden meist durch schleichende Entzündungen ausgelöst und äußern sich durch Schmerzen. Arthrose ist die häufigste Erkrankung der Gelenke. Sie entsteht durch Entzündungen oder Verletzungen, Fehlbelastungen von Gelenken, Stoffwechselstörungen oder Übergewicht.

Zahlreiche Studien zeigen positive Effekte des Naturstoffes Curcumin bei rheumatischen Erkrankungen, wie z. B. rheumatoider Arthritis (Chandran und Goel, 2012) oder Arthrose (Kuptniratsaikul et al., 2014). Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen, die durch rheumatoide Arthritis hervorgerufen werden, traditionell Curcumin verwendet. Weiterlesen

Vitamin D3 und K2 für gesunde Knochen

Wirkungsvolle Synergie im Calciumstoffwechsel

Vitamin D3 hat unter den Vitaminen eine prominente Rolle eingenommen. Viele Menschen lassen deshalb ihren Vitamin-D-Spiegel überprüfen. Bei einem vorliegenden Mangel ist oft unklar, wieviel Vitamin D über welchen Zeitraum supplementiert werden soll. Die wichtige Rolle von Vitamin K2 ist vielen dagegen gar nicht erst bekannt.

In diesem Artikel lernen Sie die wichtigsten Formen und Aufgaben der Vitamine D und K kennen und erfahren, welche Bedeutung diese im Calciumstoffwechsel haben. Zudem erhalten Sie wertvolle, praxisrelevante Tipps: Wie hoch sollten die Serumwerte idealerweise sein? Mit welchen Dosierungen können Sie einen vorliegenden Mangel beheben?

>> Zum ausführlichen Artikel (PDF)

Studie: Prostatakrebs mag Wurst und Käse, aber keine Pflanzenkost

Neueste Ergebnisse der Adventist Health Study 2

Nun bestätigt es auch die Adventist Health Study 2: Eine vegane Ernährung verringert das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. In der großen, prospektiven Kohortenstudie mit 26.346 Teilnehmern wurde der Einfluss der Ernährungsweise auf das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, untersucht. Im Verlauf der Studie entwickelten 1079 Teilnehmer einen Prostatakrebs. Die Auswertung der Ergebnisse zeigt, dass durch eine rein pflanzliche Ernährungsweise das Risiko für Prostatakrebs um 35 % verringert werden konnte. Dieser Effekt war mit 37 % insbesondere bei weißen Männern vorhanden. Ein Trend war jedoch auch bei afroamerikanischen Männern sichtbar (Tantamango-Bartley et al., 2015).

Weiterlesen

Dr. Strunz, Nudeln, Wurst und Diabetes

Stellungnahme von Dr. Jacob

Kollege Strunz ist bekannt als Proteinshake-Fan und eingefleischter Nudelfeind. Bekannt wurde er u. a. durch Bücher wie “Warum macht die Nudel dumm?: Leichter, klüger, besser drauf: No Carbs und das Geheimnis wacher Intelligenz“. Die Beschreibung des Buchinhaltes liefert auch gleich die Antwort auf die Frage nach der ewigen Jugend: „Wie das geht? Ganz einfach! Mit dem einzigartigen Programm für ein dauerhaft glücklicheres Leben. »Forever young«, »forever smart«!“ In seinem Blog wird auch mir die Ehre zuteil, zum Objekt seiner messerscharfen Intelligenz zu werden. Weiterlesen